1. Berliner Scrumtisch Januar 2012

January 27, 2012

Der 1. Berliner Scrumtisch 2012 fand gestern, den 26.01.2012, wie immer im Cafe “100Wasser” ind der Simon-Dach-Strasse statt. Moderiert wurde er diesmal vonDr. Andrea Tomasini , einem der Scrum-Pioniere in Deutschland. Es gab diesmal keinen thematischen Vortrag, jedoch wurden wie immer 3/10 Themenvorschlägen gewählt, um diese dann gemeinsam zu erörtern. Die Topics die es diesmal geschafft haben, waren:

  • How can you enforce self-management in teams?
  • How to make Scrum with non-developer-teams?
  • How to handle unplanned interruptions of sprint work?

Die Diskussion wird wegen der Teilnahme einiger nicht Deutsch sprechender Gäste auf Englisch geführt. 

Read the rest of this entry »


Scrum Task Board

December 1, 2011

Scrum-board_111129
Originally uploaded by Stephan’s Place.

Seit dieser Woche nutzen die Teams nun die neu angeschafften Whiteboards als Scrumbords. Das Team CRUD hat dies besonders gut umgesetzt und kreativ erweitert. Die ersten fünf Spalten sind die Klassiker:

  • Story selected,
  • Tasks (not started),
  • Tasks in progress,
  • Task done,
  • Story done.

Dann folgt ein “Story approved” für eine Abnahme vom PO, die hier vor der Review erfolgt, danach vier Spalten mit den durchzuführenden Tests als Checkboxen. Diese sind vom Team festzulegen, zu schreiben und durchzuführen. (in unserem Fall sind das DB-Unit Tests, Unit-Tsts, Selenium Tests und Regression bzw. manuelle Tests.)

Die rechte Seite ist noch mit dem Burn-down-chart, der Definition of done und dem Abwesenheitskalender bestückt.

Dies ist sehr übersichtlich gestaltet und zeigt auch die Testbemühungen sehr gut auf. Wie ich finde ein gutes Beispiel für ein “best practise Scrum board”.


Scrumtisch November 2011 in Berlin

November 15, 2011
Letzen Donnerstag (10.11.2011) war wieder mal Scrumtisch in Berlin, diesmal im Cafe 100Wasser in der Simon-Dach-Strasse. Moderiert hat diesmal Dr. Andrea Tomasini  (auf Englisch). Wie immer gabs ein Brainstorming um die Backlog stories, die diesmal diskutiert werden sollten. 8 Themen wurden vorgeschlagen, 3 wurden gewählt und diskutiert. Platz 1 belegte die zahlenmäsig stark vertretene Zanox AG mit der Thematik, das Ihre Teams wieder zu horizontalen statt vertikalen Arbeitsteilungen tendieren und auch die Softwarearchitektur sich verschlechterte, Platz 2 belegte ich für die Anybet GmbH mit dem Thema, das sich unsere Teams (gewollt) vor jedem Sprint neu bilden und auch neue Namen geben. Dies fand reges Intresse und wurde von den ca. 30 anwesenden Scrum-Mastern, Coaches, PO’s und einem Professor (!) ausführlichst diskutiert.

Das Thema ist mir persönlich eine Herzensangelegenheit, da ich es hier mit Boris Gloger halte, der sagt: “Das Ziel von Scrum sind hochproduktive Teams”. Wie aber soll man das schaffen, wenn sich die Teams (theoretisch) immer wieder neu bilden? Würde sich Bayern München monatlich umbenennen und  mit anderen Mannschaften mischen?

Hier das Fazit der Berliner Scrum Community von diesem Abend.: Read the rest of this entry »